16. November 2016

frigid - Jennifer L. Armentrout {Rezension}

"Du wirst nicht mehr so locker damit umgehen, wenn ich anfange, wie ein Zombie an deinem Bein zu nagen."


Titel: frigid
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Piper
Genre: New Adult/Romance
Seitenzahl: 336 Seiten
Preis: 9,99€ [D]
 
ISBN: 978-3-492-30985-1
 
Eine knisternde Nacht im Schnee, die alles verändert ...

Sydney und Kyler sind beste Freunde, aber unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Hütte übernachten müssen, werden alte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie diese Nacht überhaupt überstehen? Denn während der Schnee on immer dichteren Flocken fällt, trachtet außerhalb der Hütte jemand nach ihrem Leben ...

Ich war in meinen besten Freund verliebt.
 
 
Endlich eine Protagonistin, die sich von Anfang an eingesteht, dass sie verliebt ist!

Ich habe schon so viele Romane gelesen in denen die Protagonisten einfach ewig nicht ihre eigenen Gefühle verstanden haben, aber zum Glück war dies hier nicht der Fall, wie man schon mit dem ersten Satz erfährt.
Der Anfang von Sydneys und Kylers Geschichte ist nicht wie bei den meisten Jugendromanen. Hier begegnen sich die Protagonisten nicht plötzlich; nein, sie kennen sich schon seit einer geraumen Zeit. Seit sie kleine Kinder waren um genau zu sein. Seitdem sind sie auch die besten Freunde.

Ich persönlich habe mich sehr schnell mit den Charakteren anfreunden können, da sie humorvoll sind und Sydney hat mich sogar an mich selbst erinnern an einigen Stellen. Genau wie sie liege ich lieber mit einem guten Buch im Bett als groß Party zu machen. Auch ich habe gern mal meine Ruhe, doch das macht Sydney (und mich ;)) keinesfalls zu Einsiedlern.
Sydney versucht trotzdem Leute kennen zu lernen und, um ihrer Freundin Andrea eine Freude zu machen, geht sie sogar hin und wieder aus.
Da bahnt sich schon an, dass ich Syd wirklich sympathisch finde.
Aber Kyler ist auch nicht zu verachten. Auch wenn er zu Anfang wie der größte Weiberheld wirkt, den die Welt je gesehen hat, so hat er doch eine Seite an sich, die man einfach mögen muss! An dieser Stelle möchte ich auf keinen Fall zu viel verraten.

Nur, dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben ist und dies dem Leser ermöglicht, sich in beide Situationen bestmöglich hineinversetzen zu können.
Wenn das nicht gewesen wäre, hätte Kyler wohl an einigen Stellen als ziemlich großes A*schloch dagestanden.


Die Geschichte hat mir wirklich sehr gefallen, doch ich muss sagen, dass sie sich sehr von dem unterscheidet, was einem mit dem Klappentext versprochen wird. Das finde ich zum einen sehr schade, weil es einfach teilweise etwas vollkommen anderes ist und zum anderen finde ich es gut, denn sonst wäre das Buch wohl zu sehr in das Genre Thriller gerutscht.


 
Humorvoll, liebevoll und mit einem gewissen Maß an Augenroll-Situationen. Dieses Buch hat mir so gut gefallen wie jedes New Adult Jennifer L. Armentrout-Buch bisher.
Positiv: Geschichte, Charaktergestaltung und -entwicklung, Schreibstil
Negativ: Unterschiede zwischen Geschichte und Klappentext & Cover -> nimmt der Geschichte nicht viel!



Vielen Dank an den Piper Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars. :)

Kommentare:

  1. Hi!

    Ich bin ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout, habe die Wait for you - Reihe verschlungen. Bisher habe ich mir dieses Buch noch nicht gekauft, da die Kritiken nicht so gut sind wie bei ihren anderen Büchern. Mal schauen ob ich es mir trotzdem noch zulegen werden.

    Übrigens sehr schöner Blog, bleibe gerne als Leserin hier.

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Ich habe von Jennifer L. Armentrout auch bisher nur 2 Bücher der Wait for you-Reihe gelesen und die Lux-Reihe (welche man mit dieser Reihe kaum vergleichen kann). Von daher kann es sein, dass ich das Buch ziemlich okay finde. :) Deshalb kann es natürlich sein, dass andere wieder anders empfinden, wenn sie die ganze Reihe beispielsweise gelesen haben. Das ist wirklich bei jedem anders.

      Und danke für das nette Kompliment. :D Ich hoffe du fühlst dich hier auch weiterhin wohl.

      Beste Grüße
      Cellie ^.^

      Löschen
  2. Hey ;)
    Das Buch möchte ich auch noch lesen.
    Allerdings bin ich noch etwas skeptisch, obwohl mir die Young-Adult-Bücher der Autorin bisher gut gefallen haben.

    Frohe Weihnachten,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte, aber mir wurde dein Kommentar leider irgendwie nicht angezeigt ...

      Ja, also es gibt viele die das Buch leider auch nicht mochten und ich fand es auch nicht so gut, wie manch andere Bücher von ihr.
      Es hat halt einige Elemente mit drinnen, die eigentlich sehr untypisch für New Adult Bücher sind... zumindest in diesem Ausmaß ^.^*

      Hast du das Buch mittlerweile schon gelesen? :)

      Liebe Grüße
      Cellie

      Löschen